News

30/11/18Deutscher Turner-Bund gestaltet digitalen Wandel: Der digitale Startpass ist da

Am 1. Dezember 2018 geht das TURNPORTAL live. Erster digitaler Service ist das Passwesen. Der bisherige Startpass in Papierform wird zum Jahreswechsel von seinem digitalen Nachfolger abgelöst. Entwickelt wurde das digitale Passwesen von der CAS Software AG auf Basis ihrer Plattform SmartWe®.

Ab sofort können sich die bundesweit über 200.000 Turnerinnen und Turner selbst auf dem TURNPORTAL registrieren und dort ihre eigene eindeutige, lebenslange DTB-Identifikationsnummer (DTB-ID) beantragen. Auf Basis dieser vertrauenswürdigen Kennung beantragen Vereinsverantwortliche die Startrechte für ihre Turner mit wenigen Klicks, damit diese an den entsprechenden Wettkämpfen teilnehmen können. Der gesamte Prozess wird spürbar vereinfacht und spart eine Menge Zeit. Ab dem 01. Januar 2019 wird der digitale Startpass dann bundesweit alleinige Gültigkeit besitzen.

Beantragung von neuen Startrechten innerhalb weniger Minuten
„Bisher mussten die Startrechte schriftlich beantragt, mit Passfoto eingesendet, bearbeitet und zurückgeschickt werden. Das sorgte für einen beträchtlichen zeitlichen und kostenintensiven Verwaltungsaufwand.“, schildert Dr. Alfons Hölzl, DTB-Präsident, die bisherige Praxis. „Mit Freischalten des digitalen Startpasses gehört dies nun der Vergangenheit an. Die aufwendige Einzelprüfung entfällt und die Beantragung ist eine Sache von wenigen Minuten“, so Vizepräsident Martin Hartmann.

Digitaler Startpass und persönliche Daten jederzeit im Zugriff
In der Praxis bedeutet der digitale Startpass eine Anpassung an die heutigen Lebensgewohnheiten der Wettkämpferinnen und Wettkämpfer sowie deren Trainer. Um die wenigen notwendigen Schritte durchzuführen ist es jedem freigestellt, Notebook, PC, Tablet oder Smartphone zu nutzen. Die Wettkämpfer haben jederzeit Zugriff auf ihre persönlichen Daten, entscheiden selbst welchem Verein sie diese freigeben und werden umgehend bei Startrechtsänderungen informiert, um diese zu bestätigen. So ist ein neues Startrecht im Zusammenspiel mit dem Trainer sogar unmittelbar nach dem Training sofort beantragt.

Auf dem Weg zum digitalen Vorreiter des deutschen Sports
„Als Dienstleister und Mitgestalter der Digitalisierung freuen wir uns mit dem Deutschen Turner-Bund über die erfolgreiche Einführung des digitalen Startpasses. Die planmäßige Live-Schaltung ist ein weiterer Meilenstein des Deutschen Turner-Bundes e.V. auf dem Weg zum digitalen Vorreiter des deutschen Sports“, so Martin Hubschneider, Vorstand der Karlsruher CAS Software AG. 

DTB-Präsident Dr. Alfons Hölzl ergänzt: „Das TURNPORTAL ist das erste große Ergebnis unser Digital-Strategie, die wir mit unseren Landesverbänden verfolgen. Der Wettkampfbereich des DTB wird durch das neue TURNPORTAL deutlich moderner und zahlreiche Möglichkeiten und neue digitale Services für die Vereine und deren Mitglieder bieten“.

Technologische Grundlage bildet die CRM Cloud-Plattform SmartWe®, die von CAS Software entwickelt und mit dem German Design Award 2018 ausgezeichnet wurde. Der Einsatz von SmartWe® unterstützt den Deutschen Turner-Bund, zentrale IT-Prozesse verbandsübergreifend zu steuern, die Kommunikation aktiv zu gestalten und auf diese Weise die individuellen Bedürfnisse und Anforderungen der Mitglieder noch stärker in den Mittelpunkt zu stellen. 

Übergreifende Digitalisierungsstrategie
Mit über 18.000 Vereinen und knapp 5 Millionen Mitgliedern ist der Deutsche Turner-Bund e.V. der zweitgrößte Spitzensportverband in Deutschland. Die Einführung des digitalen Startpasses ist Teil einer übergreifenden Digitalisierung des Verbandes. Zuvor hatte der DTB am 14. November 2018 in Frankfurt am Main zusammen mit seinen Landesverbänden eine eigene Digitalgesellschaft gegründet. Mit der DigiTurn GmbH soll die digitale Infrastruktur weiter ausgebaut und zahlreiche digitale Services für Vereine und deren Mitglieder eingeführt. 

Über den Deutschen Turner-Bund e.V.
Der Deutsche Turner-Bund e. V. (DTB) ist als Verband für Turnen und Gymnastik mit circa 5 Millionen Mitgliedern, rund 18.000 Vereinen, 22 Landesturnverbänden (LTV) und 227 regionalen Gliederungen der zweitgrößte Spitzensportverband im deutschen Sport - mit einer eigenständigen Jugendorganisation, der Deutschen Turnerjugend.

Der Verband vereint eine Vielzahl von Sportarten und turnerische Fachgebiete. Diese Sportarten betreut der DTB nach seinem Selbstverständnis ganzheitlich jeweils als Leistungs- und Wettkampfsport sowie als Freizeit- und Gesundheitssport.

Weitere Informationen:
www.dtb.de